Anzeige
Fauna Marin GmbH Tunze.com Amino Organic Tropic Marin Meerwasser24.de Tropic Marin Coral Clean

Translation in process
We're updating the page. There might be some translation errors. Sorry about that ;-)

Asterina gibbosa


Profile

lexID:
719 
AphiaID:
123987 
Scientific:
Asterina gibbosa 
German:
Fünfeck-Seestern 
English:
Cushion Starfish  
Category:
Etoiles de mer 
Family tree:
Animalia (Kingdom) > Echinodermata (Phylum) > Asteroidea (Class) > Valvatida (Order) > Asterinidae (Family) > Asterina (Genus) > gibbosa (Species) 
Initial determination:
(Pennant, ), 1777 
Occurrence:
Atlantique nord, Azores, îles britanniques, littoraux européens, Méditerranée, Mer du Nord 
Sea depth:
0 - 126 Meter 
Size:
4 cm - 5 cm 
Temperature:
10°C - 26°C 
Food:
algues, étoiles de mer 
Tank:
~ 50 Liter 
Difficulty:
moyen 
Offspring:
Not available as offspring 
Toxicity:
Toxic hazard unknown 
CITES:
Not evaluated 
Red List:
Not evaluated (NE) 
Related species at
Catalog of Life
:
  • Asterina aburiensis
  • Asterina acalyphae
  • Asterina achyrospermi
  • Asterina acronychiae
  • Asterina acronychigena
  • Asterina acrotremae
  • Asterina adeniae
  • Asterina adeniicola
  • Asterina adenostemmatis
  • Asterina advenula
 
More related species
in this lexicon
:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Created:
Last edit:
2007-05-02 01:35:06 

Husbandry

Asterina gibbosa (Pennant, 1777)


Biota > Animalia (Kingdom) >Echinodermata (Phylum) > Asterozoa (Subphylum) > Asteroidea (Class) > Valvatacea (Superorder) > Valvatida (Order) > Asterinidae (Family) > Asterina (Genus)

Pictures

Commonly

1
1
1
1
1
1

Husbandry know-how of owners

Odeiko am 11.06.11#3
Ich habe seid dem ich das LG eingesetzt habe auch die netten gibbosa mit im Becken. Sie haben bis vor kurzem den Grund abgegrast und die Scheiben sauber gemacht. Etwas Kalkrotalgen waren auch auf ihren Speiseplan. Neuerdings habe ich beobachtet das meine Krusten sich verkleinern und oben am ende wo eigentlich ihre Tentakeln befinden sie sich zusammen gezogen haben und sich nun eine weiße feste Knospe gebildet hat. 3 Krusten sehen schon so aus. Sie öffnen sich nun leider auch nicht mehr. Ich habe schon nach der Schnecke gesucht die mit ihren Rüssel sich ansaugen und die Kruste zerstören. Habe bis jetzt nix gefunden. Heute morgen sah ich ins Becken und siehe da was auf der nächsten Kruste oben drauf hängt. Ein gibbosa der sich an ihr zu schaffen macht. Nun werde ich diese netten Tierchen aus dem Becken fischen und einen Freund geben der diese sehr gerne hält. hoffe so bekomme ich meine noch intakten Krusten sicher.
nyka am 12.03.08#2
Habe den gibbosa durch zufall aus dem mittelmeer (elba) mitgebracht. habe ihn erst später in meinem pferdeaktinen artenbecken als 1 cm grossen seestern beim glasrosen vernichten entdeckt. danach habe ich ihn ins grosse riffbecken gesetzt. ob er hier noch glasrosen frisst weiß ich nicht. ich sehe ihn sehr selten, hat allerdings jetzt einen durchmesser von ca. 3- 4 cm. meine kleinen asterina seesterne sind jedoch stark dezimiert.
Nano am 16.06.07#1
Fraß bei mir nicht nur Asterinas, sondern - als keine mehr da waren - auch Krusten, Scheiben und Röhrenkorallen.
Lebt meistens versteckt und nachtaktiv(?).
Ich glaube, ihn aktuell stark geschrumpft wiedergesehen zu haben und habe mal Asterinas nachgesetzt - mal sehen...
3 husbandary tips from our users available
Show all

Discussion

Last comment in the discussion about Asterina gibbosa

Last comment in the discussion about Asterina gibbosa