Anzeige
Fauna Marin GmbH Tropic Marin All for Reef Whitecorals.com Korallen-Zucht compact-lab Tropic Marin

Translation in process
We're updating the page. There might be some translation errors. Sorry about that ;-)

Dicathais orbita


Profile

lexID:
11531 
AphiaID:
396664 
Scientific:
Dicathais orbita 
German:
Schnecke 
English:
Cartrut Shell, Cart-Rut Shell, White Whelk, Common Cartrut-shell, Snail-Whelk, Hopetea 
Category:
Escargots de mer 
Family tree:
Animalia (Kingdom) > Mollusca (Phylum) > Gastropoda (Class) > Neogastropoda (Order) > Muricidae (Family) > Dicathais (Genus) > orbita (Species) 
Initial determination:
(Gmelin, ), 1791 
Occurrence:
Endemic species, Tasmanien, New South Wales, Western Australia, Lord Howe Island, South Australia, the Kermadec Islands, Norfolk Island, Australie, indo pacifique, Mer de corail, Nouvelle Zélande, Queensland 
Sea depth:
0 - 30 Meter 
Size:
6 cm - 10 cm 
Temperature:
25°C - 27°C 
Food:
Barnacles, Predatory, Carnivore, escargots, moules 
Difficulty:
There are no reports available yet that this animal has already been kept in captivity successfully 
Offspring:
Not available as offspring 
Toxicity:
Toxic hazard unknown 
CITES:
Not evaluated 
Red List:
Not evaluated (NE) 
Related species at
Catalog of Life
:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Created:
Last edit:
2019-03-01 08:56:45 

Husbandry

Dicathais orbita ist eine räuberischen Meeresschnecke, die mit ihrer speziellen Radula ein Loch durch in die harte Schale anderer Schnecken und Seepocken bohrt und den Inhalt dann aussaugst, die Schnecke kontrollierst und reguliert somit die Bestände von Seepocken und Muscheln in vielen Bereichen.

Der Lebensraum der geschlechtlich getrennten Tiere sind Spalten auf intertidalen Felsplattformen und felsige Riffe.

Wissenschaftler haben herausgefunden, dass die Muschelformen und Verzierungen variieren die breitesten Muscheln mit den tiefsten Rillen kommen in New South Wales vor, während in exponierten Lebensräumen mehr birnenförmige Muscheln mit niedrigen Rillen vorkommen, wobei auch Umweltschwankungen einschließlich Ernährung, Temperatur und die Stärke der Wellenaktivität einen Einfluss auf das Gehäuse haben sollen.

Erwachsene Muschel sind weiß-weißgrau mit einem kurzen spitzen Ende (Turm); juvenile Muschen sind oft braun, so dass früher auf unterschiedliche Arten getippt wurde.

Aquaristisch spielt die Schnecke allerdings keine Rolle.

Pictures

Commonly


Husbandry know-how of owners

0 husbandary tips from our users available
Show all

Discussion

Last comment in the discussion about Dicathais orbita

Last comment in the discussion about Dicathais orbita