ExtremcoralsKN AquaristikWhitecoralsKorallen-ZuchtMrutzek Meeresaquaristik

Translation in process
We're updating the page. There might be some translation errors. Sorry about that ;-)

Taenianotus triacanthus Poisson scorpion feuille


Profile

Scientific:
Taenianotus triacanthus 
German:
Schaukelfisch 
English:
Leaf scorpionfish 
category:
Poissons-Scorpions 
Synonyms:
  • Taenianothus triacanthus (Lacepède, 1802)
  • Taenianotus citrinellus (Gilbert, 1905)
  • Taeniatus triacanthus (Lacepède, 1802)
  • Taenionotus triacanthus (Lacepède, 1802)
 
family tree:
Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Actinopterygii (Class) > Scorpaeniformes (Order) > Scorpaenidae (Family) > Taenianotus (Genus) > triacanthus (Species) 
Initial determination:
Lacepède, 1802 
occurrence:
Tuamoto Islands, Northern Mariana Islands, Mozambique, the Chagos Archipelago (the Chagos Islands), Kiribati, Afrique du Sud, Australie, Chine, Fidji, Galapagos, Hawaii, île de Guam, île Maurice, îles Christmas, îles de Cook, îles Marschall, îles Salomon, Inde, indo pacifique, Indonésie, Japon, La Réunion, Madagascar, Malaisie, Maldives, Mer d'Adaman, Micronésie, Palau, Papouasie Nouvelle Guinée, Philippines, Polynésie Française, Samoa, Samoa américaines, Seychelles, Taiwan, Tonga 
Sea depth:
5 - 135 Meter 
size:
bis zu 12cm 
temperature:
22°C - 28°C 
Food:
crevettes, crevettes servant de nourriture, éperlans, Invertébrés, krill, poissons (petits poissons) 
Aquarium:
~ 150 Liter 
Difficulty:
Pour aquariophiles éprouvés 
Toxicity:
Has a poison harmful to health 
Related species at
Catalog of Life
:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Created:
last edit:
2007-10-17 18:38:39 

Poison

Attention! Taenianotus triacanthus possède un venin nocif pour votre santé. Normalement les espèces de cette catégorie n’émettent pas de danger pour vous. Lisez bien les informations et les commentaires des utilisateurs qui possèdent Taenianotus triacanthus pour pouvoir mieux évaluer une possibilité de danger. Soyez prudents avec Taenianotus triacanthus. Chaque humain réagit différemment sur des venins. Si vous pensez d'avoir été en contact avec le venin consultez un médecin ou un centre antipoison. Le numéro des centres A
s
antipoison sont trouvables ici: eapcct.org

Husbandry

Espèce délicate à maintenir. Acclimatation difficile en raison de son alimentation. Essayez avec des krills de grande taille, des crevettes ou des éperlans. Passé ce stade ce sera un hôte interessant pour le bac. Destiné plutôt à des aquariums paisibles ! Le bac en soi n'a pas besoin d'être grand (à partir de 100 litres). Vit près du sol sur lequel il se tient.



Pictures

commonly

2
2
2
1
1
1
1
1
1
1

husbandry know-how of owners

Stef78 am 24.02.13#4
Einmal eingewöhnt ist Taenianotus triacanthus ein ausdauernder Pflegling, auch wenn die Fütterung immer eine Herausforderung bleibt. Nur die wenigsten Exemplare gehen an Frostfutter bzw. lassen sich an dieses gewöhnen. Es sollten keine Süßwasserfische gefüttert werden. Bevorzugt werden lebende Garnelen. Meine Schaukelfische fressen alle 2 Tage eine Garnele.
Diese Fische sollten nicht alleine gehalten werden. In der Natur lebt Taenianotus triacanthus immer zu zweit bzw. in kleinen Gruppen.
Dei Fische häuten sich ca. alle 14 Tage. Die Haut wird an einem Stück abgestreift - beginnend am Kopf.
Die Fische können Ihre Farbe ändern - meist geschieht dies nach einer Häutung. Hier hat aber, wie z.B. bei Antennarius pictus, die Beckeneinrichtung eine große Bedeutung. Am häufigsten ist die gelbe Farbmorphe.
Der Fisch ist GIFTIG. Beim Hantieren im Becken mit der nötigen Vorsicht arbeiten - wobei T. triacanthus nie aktiv angreift.
Wenn er auch häufig als "riffkompatibel" angeboten wird, diese Tiere sollten nur in einem Artenbecken gehalten werden. Sie benötigen ruhige Aquarien und keine hektischen Fische.
skunky am 14.02.09#3
Hochinteressanter Fisch, über die Giftigkeit muss man sich im Klaren sein und bei Arbeiten im Becken immer daran denken!

Frisst bei mir ausschliesslich Lebendfutter (kleine Fische und Garnelen), wobei Garnelen scheinbar bevorzugt werden. Schlägt sich den Bauch voll und ignoriert dann weiteres Futter, weswegen auch nur 2 mal die Woche gefüttert wird.

Häutet sich regelmässig! Die Haut wird im Ganzen abgestreift, ähnlich wie bei Schlangen, und nicht in Fetzen! Auf dem Fisch wachsen Fadenalgen!

Aufgrund des geringen Bewegungsdranges halte ich 150 l für ausreichend, was aber eine gute Filterung voraussetzt, da sehr gehaltvolle Nahrung gegeben wird.
Neno am 24.03.06#2
Ein sehr ausdauernder Pflegling, der Nahrung zu sich nehmen kann die seiner eigenen Körpergrösse entspricht!! Man bietet Ihm Lebendfutter dh. Fische, Garnelen man kann versuchen Ihm beizubringen das er auch Frostfutter (Stinte) frisst man sollte dann den Stit vor seinem Maul hin und herwedeln. Nahrung die regungslos auf dem Boden liegt wird nicht gefressen! Der Fisch besitzt einen Giftstachel (Nervengift) in der Rückenflosse der Stiche von Lähmungen des Betroffenen Köperteil bis hin zum Herzstillstand führen kann (hohes Fieber). Die Einstichstelle sollte umgehend mit heissem Wasser behandelt werden da es sich um ein Eiweissgift handelt. In jedem Fall sollte man ein Krankenhaus aufsuchen! KEIN ANFÄNGERFISCH!!!!
Nr. Giftzentrale Bonn Tel: 0228
4 husbandary tips from our users available
Show all

Discussion

Last comment in the discussion about Taenianotus triacanthus

Last comment in the discussion about Taenianotus triacanthus