Anzeige
Fauna Marin GmbH Tropic Marin All for Reef Whitecorals.com Korallen-Zucht Fauna Marin GmbH

Translation in process
We're updating the page. There might be some translation errors. Sorry about that ;-)

Calcinus tibicen Bernard l'ermite à pattes oranges


Profile

lexID:
894 
AphiaID:
-999 
Scientific:
Calcinus tibicen 
German:
Orangescheren Einsiedler 
English:
Orangeclaw Hermit Crab 
Category:
bernard l'ermite 
Family tree:
Animalia (Kingdom) > Arthropoda (Phylum) > Malacostraca (Class) > Decapoda (Order) > Diogenidae (Family) > Calcinus (Genus) > tibicen (Species) 
Initial determination:
(J. F. W. Herbst, 1791) 
Occurrence:
Brésil, Caraïbes 
Size:
bis zu 2cm 
Temperature:
23°C - 28°C 
Food:
algues, mysis, nourriture congelée (grande taille), nourriture en flocons, salade 
Tank:
~ 50 Liter 
Difficulty:
très facile 
Related species at
Catalog of Life
:
 
More related species
in this lexicon
:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Created:
Last edit:
2004-09-20 13:13:09 

Husbandry

C.tibicen est un hôte de choix pour l'aquarium. Les pinces et les pieds sont oranges, rouges et bruns noisettes ponctués de petits points blancs. Les bernard l'ermite sont des détritivores (carnivore et herbivore) utiles qui doivent être présent dans tous les aquariums récifaux. Les espèces Calcinus et Clibanarius sont à privilégier par rapport aux espèces Dardanus. Comme tous les bernard l'ermite il a besoin de coquilles plus grandes pour grandir. Très bon alguivore qui, comme tous les autres, se délecte également de restes de nourriture carnée.



Pictures

Commonly

1
1
1
1
1
1
1

Husbandry know-how of owners

roamer am 10.02.13#4
der von meinem Kollegen ist gute 5cm groß, im Gegensatz zu den elegans meidet er die Mittagssonne, ist aber keineswegs nur Nachts auf tour. Und bei ihm wächst er eindeutig schneller als ein elegans. Ich vermute es hängt mit dem Nahrungsangebot im Becken und den Vorlieben der Arten zusammen. Mein Bekannter hatte 3 elegans und den einen Calcinus tibicen, der ihm als Weißhand Einsiedlerkrebs (Calcinus laevimanus) verkauft wurde in einem 50l nanocube. In einem halben Jahr hat er seine größe auf gute 5cm verdoppelt!
BerndK. am 28.12.11#3
Ich habe 2006 fünf Tiere aus Buzios in Brasilien mitgebracht, davon leben heute noch vier. Im Gegensatz zu dem abgebildeten Exemplar haben sie rund um die großen Scheren kräftig orangebraune Streifen. Sie sind inzwischen auf gut 3 cm Größe gewachsen.
Im Verhalten sind sie friedlich, sehr mobil und kletterfeudig. Alle Futterreste werden sofort aufgespürt und vertilgt. An kurzen Algen knabbern sie auch herum, aber Fadenalgen kann man mit ihnen kaum bekämpfen.
Schmich am 25.03.11#2
Seit einem Jahr pflege ich drei dieser Tiere in meinem 35l Nano und alle drei wachsen sehr gut.

Gehen gelegentllich recht rau miteinander um, einem ist dabei schon ein Beinchen abgetrennt worden, aber er klettert immernoch munter über alles hinweg was im Weg liegt.

Super Reste und Aasverwerter, 2 Gobiodon okinawae wurden nach ihrem Ableben restlos zum Einsiedlerfutter bevor ich die Totentiere aus dem Becken fischen konnte, nimmt aber auch sonst gierig alles angebotene Futter.

Hatten bei der letzten Häutung schon 3cm Größe
4 husbandary tips from our users available
Show all

Discussion

Last comment in the discussion about Calcinus tibicen

Last comment in the discussion about Calcinus tibicen