Anzeige
Fauna Marin GmbH aquaiOOm.com Tunze.com compact-lab Tropic Marin Meerwasser24.de

Translation in process
We're updating the page. There might be some translation errors. Sorry about that ;-)

Profil von Peter-Michelis

Dabei seit
19.03.13

zuletzt Online
ausgeblendet

PLZ
ausgeblendet

Über Peter-Michelis

Die letzten Beiträge von Peter-Michelis

Diskussionen

Keine

Haltungserfahrungen

Ecsenius midas thumbnail

Peter-Michelis @ Ecsenius midas am 17.03.14

Ich halte diesen schönen Fisch seit einem Jahr. Ich kann nur positives über ihn berichten, frisst sehr gut alles an Futter was er bekommen kann Frost und Trockenfutter . Er ist kein bisschen Scheu und schwimmt den ganzen Tag in der Strömung, er braucht sehr viel Bewegung. Kommt mit allen Fischen von Anfang an sehr gut zurecht, es gab noch nie streiterreien. Ich habe ihn eigendlich gekauft damit er von den Algen im Aquarium etwas frisst, macht er aber nicht. Springen tut er auch nicht bei mir. Hatte schon einen Salarias fisciatus der mir leider aus dem Becken gesprungen ist. Ansonsten der perfekte Fisch für ein Riffaquarium.

Cryptocentrus cinctus thumbnail

Peter-Michelis @ Cryptocentrus cinctus am 17.03.14

Ich halte diese schöne Grundel seit ca. einem Jahr. Vor zwei Wochen ist sie aus dem Aquarium gesprungen, als ich sie gefunden habe, hat sie noch gelebt und ist ganz weiß gewesen. Ich habe Sie ins Becken zurück gesetzt, nach 10 Minuten Erholung ist sie im Riff verschwunden. Heute habe ich sie mit ihrem Krebs wieder gesehen und die Farbe ist immer noch weiß / grau. Warum das so ist weiß ich nicht, kann auch keinen Bericht im Netz finden. Ansonsten nimmt Sie alles an Futter an, wenn ich Sie mal sehe. Sie ist sehr Scheu und selten zu sehen. Ich bin der Meinung das diese Art springt wenn sie sich erschreckt. Ich werde noch eine zweite Grundel dazu setzen und beobachten ob ihre schöne gelbe Farbe zurück kommt..........werde es dann berichten.......

Synchiropus splendidus thumbnail

Peter-Michelis @ Synchiropus splendidus am 01.02.14

Ich habe erst einen Bock gekauft und hatte etwas Angst wegen der Ernährung. Da ich nicht genügend Kleinstlebewesen im Becken habe, habe ich Artemia angesetzt. Die frisch geschlüpften Naupilien habe ich mit Lobstereiern und Fauna Marin Ultra Health gemischt und mit einer Pipette dem Fisch vor die Nase gespritzt. Und siehe da er hat ohne Probleme alles in sich rein gepickt. Dann habe ich ein Weibchen dazu gesetzt und sie hat am nächsten Tag auch gut gefressen. Jetzt mische ich Frostfutter dazu Artemia, Krill, Mysis. Die großen Sorten werden mundgerecht mit einem Messer zerkleinert. Beide sind mittlerweile kugelrund geworden. Habe mir wegen der Ernährung solche sorgen gemacht und habe erst nach fast zwei Jahren den Kauf gewagt. Mein Fazit ist, das man Mandarin Fische auch in frische Aquarien setzen kann ohne sich sorgen über das fressen zu machen. Mit etwas Geduld und verschiedene futtersorten ist der Fisch sehr gut haltbar.

Stenopus sp. thumbnail

Peter-Michelis @ Stenopus sp. am 29.04.13

Ich halte diese Garnele seit einem halben Jahr. Sie frisst bei mir alles was bei der Fütterung der Fische übrig bleibt.

Wenn das Licht am Abend ausgeht, dann kommt sie aus ihrer Höle raus und geht auf Beutefang.

Ich habe einen Algenblenni im Becken gehabt der dann aufeinmal verschwunden war, habe dann einen neuen gekauft und eingesetzt. Als das Licht ausging konnte ich beobachten wie die Garnele von hinten kam und zupackte. Ich konnte nicht schnell genug reagieren um dem Blenni zu helfen, konnte ihn nur noch Tot aus dem Aquarium Bergen. Außerdem hat sie sich noch eine Wächtergrundel geschnappt. Schaden bisher ca. 60 Euro.

Wenn man sie aus dem Becken fangen will klappt das nur wenn man das komplette Riff abbaut so schnell ist sie.

Fazit: diese Garnele nur mit größeren Fischen (ab größe Anemonenfisch) vergesellschaften sonnst wird es teuer.

Bei mir kommt ein solches Tier nicht mehr ins Aquarium.

Amphiprion nigripes thumbnail

Peter-Michelis @ Amphiprion nigripes am 20.04.13

Ich Pflege diesen schönen Fisch seit einem halben Jahr. Sie fressen bei mir alles an Frostfutter und Trockenfutter. Wenn sich die Fische sattgefressen haben, dann schnappen Sie sich ein Stück Futter und bringen es in ihre Anemone. Das ganze geht so lange bis kein Futter mehr da ist. Sie sind etwas ruppig mit neu eingesetzten Fischen, die sie dann attackieren.
Das ganze legt sich aber nach spätesten einem Tag.
Ansonsten ein einfacher und lustiger Fisch der sehr einfach in der Haltung ist.

"Was ist das?"

keine