Anzeige
Fauna Marin GmbH Whitecorals.com Fauna Marin GmbH Aqua Medic aquariOOm.com

Haltungserfahrungen zu Demospongiae sp.

Hier werden Haltungsinformationen und -erfahrungen von Benutzern gesammelt. Benutzer hinterlassen hier ihre Erfahrungen mit der Haltung und Pflege von Demospongiae sp. in ihren Aquarien damit andere Benutzer die Möglichkeit bekommen gemachte Fehler zu vermeiden und die Haltungsbedingungen selbst zu verbessern.

Bitte helfen Sie mit, die Pflege und Haltung von Demospongiae sp. zu verbessern in dem auch Sie Ihre Haltungserfahrung hier veröffentlichen. Ihre Angaben sollten dabei fundiert und verständlich formuliert sein.

Wenn Sie Fragen zu Demospongiae sp. haben oder sich nur darüber unterhalten möchten, benutzen Sie bitte den Diskussionsbereich: Diskussion zu Demospongiae sp.

Haltungserfahrungen unserer Benutzer

am 17.11.06#3
Die Wuchsfreude dieses Schwammes kann auch leicht überhand nehmen. Bei mir hat er sich hinter der Dekoration hindurch in großpolige Korallengeäste und zwischen Xenien festgewachsen, wo er sich nur mühsam entfernen lässt.
am 23.02.10#4
Carteriospongia vermifera passt ihren Wuchs der Wasserströmung an.
Bei starker bis sehr starker Strömung wächst sie eher gedrungen mit vielen kleinen (eher spitzen) Seitenzweigen, so dass sie auf dem ersten Blick wie eine dunkle (im Licht) Acanthella sp. aussieht. Um so schwächer die Strömung, desto länger, dünner und unverzweigter sind die einzelnen Zweige.
Ich konnte bei direkter Nachbarschaft zu div. Korallen keine Schädigungen oder nennenswerte Verdrängungen feststellen.

am 01.01.12#5
Carteriospongia vermifera kann, wenn man ihn eingeschleppt hat und ihn ungehindert wachsen läßt, leicht zur Plage werden, weil er Durchlässe und Freiräume zuwächst und dann strömungstechnische Probleme auftreten können. Ausserdem macht dieser Schwamm auch nicht Halt vor dem überwachsen lebenden Gewebes und kann so empfindliche Korallen ziemlich stören bis schädigen.
Abhilfe hat bei mir der Einsatz eines Pygoplites diacanthus gebracht. Mein Becken war völlig durchwachsen mit diesem Schwamm und ich habe mir keinen anderen Ausweg mehr gesehen, als einen Großkaiser als Fressfeind einzusetzen. Der Diacanthus hat aber in meinem 1000 Liter Becken innerhalb von 3 Monaten völlig "zusammengeräumt". jetzt sieht man hin und wieder einmal eine Spitze, die aber nur Stunden lebt, dann ist sie wieder abgefressen.
am 04.01.13#6
halte auch diesen Schwamm wird sehr schnell zur Plage und wenn der Schwamm abstierbt gibt er giftstoffe ins becken ab und innerhalb von 3 tagen hatt meinen einen total schaden im becken alles stierbt ab hab ich selbst schon erlebt bei meinem becken


am 01.05.15#7
Ich weiß nicht ob ich nur so empfindlich auf diesen Schwamm reagiere oder ob das bei allen so ist.
Wenn ich ihn berühre löst es sofort ein sehr starkes brennen aus. Es fühlt sich an wie eine mischung aus Brennnessel und Borstenwurm. Nur stärker. Bis das nachlässt dauert eine ganze weile.
Bei mechanischer entfernung geben die Schwämme die Giftstoffe ans Wasser ab. Wenn ich mehrere Schwämme im Becken entfernt habe fängt mein Arm an den empfindlichsten Stellen auch leicht zu jucken an.
Ich entferne ihn mitlerweile mit Essigessenz, die ich direkt in den Schwamm spritze. Aufgrund der Giftstoffe sollten aber immer nur ein par Stücke entfernt werden.

Bitte anmelden

Damit Sie selbst etwas schreiben können, müssen Sie sich vorher anmelden.

Hier werden Haltungsinformationen und -erfahrungen von Benutzern gesammelt. Benutzer hinterlassen hier ihre Erfahrungen mit der Haltung und Pflege von Demospongiae sp. in ihren Aquarien damit andere Benutzer die Möglichkeit bekommen gemachte Fehler zu vermeiden und die Haltungsbedingungen selbst zu verbessern.

Bitte helfen Sie mit, die Pflege und Haltung von Demospongiae sp. zu verbessern in dem auch Sie Ihre Haltungserfahrung hier veröffentlichen. Ihre Angaben sollten dabei fundiert und verständlich formuliert sein.

Wenn Sie Fragen zu Demospongiae sp. haben oder sich nur darüber unterhalten möchten, benutzen Sie bitte den Diskussionsbereich: Diskussion zu Demospongiae sp.