Fauna Marin GmbHWhitecorals.comKorallen-ZuchtTropic Marin Syn-Biotic MeersalzGrotech GmbH

Translation in process
We're updating the page. There might be some translation errors. Sorry about that ;-)

Astropyga radiata


Profile

lexID:
1063 
Scientific:
Astropyga radiata 
German:
Roter Diademseeigel 
English:
Red sea urchin 
Category:
Oursins 
Family tree:
Animalia (Kingdom) > Echinodermata (Phylum) > Echinoidea (Class) > Diadematoida (Order) > Diadematidae (Family) > Astropyga (Genus) > radiata (Species) 
Initial determination:
Leske, 1778 
Occurrence:
Afrique, Afrique de l'Est, Hawaii, Indonésie, Nouvelle Calédonie, Philippines 
Sea depth:
0 - 60 Meter 
Size:
20 cm - 45 cm 
Temperature:
24°C - 27°C 
Food:
Carrion, algues, Nori, nourriture congelée (grande taille), nourriture en flocons, polypes coralliens 
Tank:
~ 720 Liter 
Difficulty:
There are no reports available yet that this animal has already been kept in captivity successfully 
Offspring:
None 
Toxicity:
Toxic hazard unknown 
Red List:
Not evaluated (NE) 
Related species at
Catalog of Life
:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Created:
Last edit:
2018-02-11 02:25:06 

Husbandry

(Leske, 1778)

Synonyms:
Asteropyga radiata
Astropyga elastica Bell, 1876
Astropyga freudenbergi Sarasin, 1887
Astropyga major (Seba, 1734)
Astropyga mossambica Peters, 1853
Cidaris radiata Leske, 1778
Cidarites radiata (Leske, 1778)
Diadema radiatum (Leske, 1778)
Echinus radiatus (Leske, 1778)
Echionanthus major Seba, 1734

Classification: Biota > Animalia (Kingdom) > Echinodermata (Phylum) > Echinozoa (Subphylum) > Echinoidea (Class) > Euechinoidea (Subclass) > Acroechinoidea (Infraclass) > Diadematoida (Order) > Diadematidae (Family) > Astropyga (Genus) > Astropyga radiata (Species)

Pictures

Commonly

2
1
1
1
1
1
1
1
1
1

Husbandry know-how of owners

sjoske am 11.11.17#9
ich habe dieses tier meer als eines halben jaar in meinne bekken ,unt had meinne korallen nieks getaan
pat_2015 am 21.01.17#8
Ich habe zwei dieser Tiere gepflegt und beide nach ein paar Monaten wieder zum Händler zurück gebracht. Der erste hat Steinkorallen abgenagt, der zweite hat mit Vorliebe Gorgonien gefressen. Da er nur an die schnellwüchsigen Gorgonien gegangen ist (siehe Foto) durfte er eine Weile bleiben. Aber als er an einer Fingerlederkoralle deutliche Frasslöcher hinterlassen hat, musste er gehen. Ich habe viele Algen im Becken und ihn zudem gezielt mit Nori Blättern gefüttert, das hat ihm aber nicht gereicht.
Ocean2Go am 23.05.16#7
Ich habe etwas gemacht was ich eigentlich sonst nicht tue. Ich war bei einem Aquarianer etwas kaufen und er meinte - er habe etwas tolles für mich und zeigte mir diesen wunderschönen Flureszierenden Seeigel in der Grösse ca. 10cm Durchmesser ohne Stacheln.

Er meinte ein Kunde habe den soeben zurückgebracht weil er diesem zu gross werde aber in meinem 1400 Liter Becken würde der Tip Top passen.

Ich war von den Farben begeistert und ein Seeigel hatte ich bis jetzt noch keinen.

Wir haben im Becken gerade neuer eingefahren noch viele Braunalgen am Boden. Der Seeigel eingesetzt hat er innert 1 Tag sämtliche Boden Algen vernichtet und ist sachte zu den Korallen gewesen.

Doch jetzt wo nichts mehr da ist frisst er zum Beispiel das Haus vom grossen Röhrenwurm, den Schnecken frisst er das Haus ab. Das Riff wird angefressen - das Ding hat extreme Zähne.

Der musste sofort wieder aus meinem Korallen Becken raus - geht gar nicht.

Ich denke das ist eine Fressmaschine und braucht viel Platz. Lasst diesen im Ozean dort ist er gut aufgehoben.
9 husbandary tips from our users available
Show all

Discussion

Last comment in the discussion about Astropyga radiata

Last comment in the discussion about Astropyga radiata


Qu'est ce que c'est?

The following is an overview of "what's that?" Entries that have been successfully determined and assigned to this entry. A look at the entertainments there is certainly interesting.