Anzeige
Fauna Marin GmbH aquariOOm.com All for Reef Tropic Marin Meerwasser24.de Tropic Marin Professionell Lab

Clibanarius erythropus

Profilbild Urheber BEASTIEPENDENT

Clibanarius erythropus

Clibanarius erythropus aus dem Mittelmeer


Uploaded by BEASTIEPENDENT.

Image detail


Profile

lexID:
893 
AphiaID:
107196 
Scientific:
Clibanarius erythropus 
German:
Mittelmeer-Felsküsteneinsiedlerkrebs 
English:
Mediterranean Rocky Shore Hermit Crab 
Category:
bernard l'ermite 
Family tree:
Animalia (Kingdom) > Arthropoda (Phylum) > Malacostraca (Class) > Decapoda (Order) > Diogenidae (Family) > Clibanarius (Genus) > erythropus (Species) 
Initial determination:
(Latreille, ), 1818 
Occurrence:
Greece, Israel, Russland, Croatia, Adria, Angola, Atlantique nord, Espagne, littoraux européens, Méditerranée, Mer Noire, Mer Rouge, Singapour 
Sea depth:
- 40 Meter 
Size:
bis zu 1cm 
Temperature:
22°C - 25°C 
Food:
algues, mysis, Nori, nourriture congelée (grande taille), nourriture en flocons, salade 
Tank:
~ 50 Liter 
Difficulty:
très facile 
Offspring:
Not available as offspring 
Toxicity:
Toxic hazard unknown 
CITES:
Not evaluated 
Red List:
Not evaluated (NE) 
Related species at
Catalog of Life
:
 
More related species
in this lexicon
:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Created:
Last edit:
2021-04-10 17:19:29 

Info

Clibanarius erythropus (Latreille, 1818)

Synonyms:
Clibanarius misanthropus (Risso, 1827)
Pagurus erythropus Latreille, 1818
Pagurus hirsutus Costa, 1829-1838
Pagurus misanthropus Risso, 1827
Pagurus nigritarsis Lucas, 1846

External links

  1. MarLIN (en). Abgerufen am 30.03.2021.
  2. SeaLifeBase (multi). Abgerufen am 30.03.2021.
  3. World Register of Marine Species (WoRMS) (en). Abgerufen am 19.08.2020.

Pictures

Commonly

Clibanarius erythropus
2
Copyright Gilles Cavignaux
1
© Anne Frijsinger & Mat Vestjens, Holland
1
Clibanarius erythropus
1
Clibanarius erythropus
1
Clibanarius erythropus
1
Clibanarius erythropus
1
1

Husbandry know-how of owners

am 10.04.21#11
Danke für die ergänzenden Vorkommen, ich habe diese für die Art aktualisiert.

LG
AndiV
Admin

--
Liebe Grüße Andreas
am 10.04.21#10
Ich habe solche Einsiedler gefangen in: Jalta und Massandra und Nikita und Lastochkino Gnezdo und Chersones und Hursuf und Cattolica und Opatija und Lanterna und Lignano.

Sie eignen sich hervorragend für den Transport und die Anpassung im Aquarium.

Sie können sie bei Raumtemperatur halten.

Neben kleinen Algenwachsen fressen sie alles, was sie auf dem Aquarienboden finden.

Sehr süße und völlig friedliche Kreaturen.

Es ist sehr interessant, sie zu sehen.

Sie huschen ständig am Boden des Aquariums entlang.

Sie sind sehr pflegeleicht und stehen jedem Anfänger zur Verfügung.

Es ist nur ratsam, einen Vorrat an leeren Schalen zu haben.

Der Boden des Aquariums kann mit kleinen Kieselsteinen, Kies oder Marmorsplittern bedeckt sein.
am 24.03.15#9
Ich möchte noch ein paar ergänzende Bemerkungen machen: diese Einsiedler halten sich scheinbar gern im Schutz von Anemonen auf, so sehr dass das die Anemone stressen kann. Je höher die Temperaturen, desto höher der Stoffwechsel, desto schneller das Wachstum und desto kürzer die Lebensspanne. Sie kommen auch im Schwarzen Meer vor (niedrigerer Salzgehalt), die dortigen Tiere sind aber "kompatibel" mit normalem Seewasser. Bei mir hat auch schon ein Einsiedler einen anderem aus seinem Häuschen geschmissen (was den Tod nach sich gezogen hat, das wehrlose Tier ist in eine Anemone getrieben), ohne es nachher zu besetzen... Es scheint im Verhalten individuelle Muster zu geben...
11 husbandary tips from our users available
Show all and discuss