Anzeige
Fauna Marin GmbH Tropic Marin All for Reef Whitecorals.com Korallen-Zucht Fauna Marin GmbH

Translation in process
We're updating the page. There might be some translation errors. Sorry about that ;-)

Palaemon varians


Profile

lexID:
1473 
AphiaID:
587704 
Scientific:
Palaemon varians 
German:
Schwimmgarnele, Brackwassergarnele, Glasgarnele,Ringelsockengarnele, Große Felsengarnele, Hübsche Felsengarnele,
English:
Atlantic Ditch Shrimp 
Category:
Crevettes 
Family tree:
Animalia (Kingdom) > Arthropoda (Phylum) > Malacostraca (Class) > Decapoda (Order) > Palaemonidae (Family) > Palaemon (Genus) > varians (Species) 
Initial determination:
Leach, 1813 
Occurrence:
Bay of Biscay, Tunesien, Morocco, Afrique du nord, Algérie, Espagne, Îles Baléares, îles britanniques, littoraux européens, Méditerranée, Mer du Nord, Portugal, Scandinavie 
Sea depth:
1,3 - 56 Meter 
Size:
3.7 cm - 5,2 cm 
Temperature:
4°C - 26°C 
Food:
Copepods, Amphipods, Detritus, artémias, nauplies d'artémias, nourriture congelée (grande taille), nourriture en flocons, nourriture ultra fine 
Tank:
~ 50 Liter 
Difficulty:
très facile 
Offspring:
Easy to breed 
Toxicity:
Toxic hazard unknown 
CITES:
Not evaluated 
Red List:
Not evaluated (NE) 
Related species at
Catalog of Life
:
 
More related species
in this lexicon
:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Created:
Last edit:
2019-09-09 23:19:14 

Husbandry

Distribution.- From southern Scandinavia and from Scotland to Morocco, some parts of the Mediterranean basin: France (Rhone estuary), Algeria, Tunisia.

Ecology.- Brackish waters, sometimes with very low salinity, but never in freshwater. Stagnant and slowly running waters, salt marshes.
aus http://www.tmu.uit.no/crustikon/Decapoda/Decapoda2/Species_index/Palaemonetes_varians.htm

Synonyms:
Palaemon lacustris von Martens, 1857
Palaemon varians var. termaiophilus Garbini, 1881
Palaemonetes varians var. macrogenitor Boas, 1889
Palaemonetes varians var. thermajophilus Garbini, 1879
Palemon antennarius H. Milne Edwards, 1837 [in H. Milne Edwards, 1834-1840]

Pictures

Commonly

1
1

Husbandry know-how of owners

Caren am 20.09.12#3
Ich hab 5 Tiere im Lebendfutter mitbekommen und habe sie in meinen Nano-Cube gesezt. Erst lebten sie versteckt, aber seit sie merkten das niemand sie frißt, sehe ich sie auch am Tag.
Meistens am Boden unterwegs, ich hoffe sie vermehren sich.
Ich füttere sie nicht extra, da sie sich ständig die Reste suchen.
Amon4 am 25.09.09#2
Ich habe mir diese Garnelen aus der Nordsee gefangen und im Eimer mit etwas Sandboden und mit
einer Akku Membranpumpe nach Hause transportiert ! Einen teil ins Aquarium gesetzt den anderen Teil halte ich Für Zuchtversuche im
Großen Bottich mit Membranpumpe...ab und zu ne Futtertablette rein und gut !! Bis jetzt Leben sie schon 5 Wochen so und wachsen gut !!! Mal sehn ob es so bleibt !!!!!
Die im Aquarium ...sieht man nur nachts am Bodengrund...sie graben sich gut in den Sandboden ein ....weshalb sie mein Drückerfisch wohl noch nicht alle gekriegt hat...haha !!! Am Tag Drückerfisch aktiv , Garnelen versteckt .....Nachts ...der Drücker pennt und die Garnelen gehen auf Piste ...grins !!!
Nelenfan am 01.09.08#1
Ich habe mir diese Garnelen angeschafft, nachdem ich Nachfolger für meine Artemia suchte, die ich in ein 20 l Aquarium setzen wollte. Allerdings hat denen das Umsetzen vom Zuchtbecken ins große Becken nicht gefallen und sie haben es nicht überstanden. Und da das Aquarium nun schon auf Salzwasser eingefahren war, hatte ich im Net bei einigen Aquarien-Shops diese tollen Tiere entdeckt, die dort als Futtergarnelen verkauft wurden. Da sie dort wirklich preiswert zu haben sind, bestellte ich mir einen Satz und halte sie seit ca. 5 Monaten schon.

Das Becken ist mit einem Schwammfilter ausgestattet und nicht beheizt. Die Tiere sind quietschfiedel. Sie bekommen das gängige Garnelenfutter, hin und wieder rote Mückenlarven und heute hab ich entdeckt, dass sie auch auf Banane abfahren. Der Salzgehlt liegt bei 35g Salz /Liter. Für mich als Aquaristik-Anfänger sind sie echt ideale und tolle Tiere. Sie sind zwar eher unauffällig von ihrer Farbe her, aber dafür sehr lebendig und pflegeleicht.

Zu beachten ist, dass diese Kerlchen sehr gut springen können. Als ich sie bekam, wollte ich sie in ein Übergangsgefäß geben, in dem ich sie ans neue Wasser gewöhnen konnte, da sprangen sie mir alle immer wieder entgegen und ich musste sie wieder einfangen. Auch blieben sie am Deckel kleben und ich musste sie immer wieder ins Wasser geben.

Also traut euch ruhig, euch diese tollen Tiere anzuschaffen, die viel zu schade sind, als Futtertiere zu enden.

3 husbandary tips from our users available
Show all

Discussion

Last comment in the discussion about Palaemon varians

Last comment in the discussion about Palaemon varians