Fauna Marin GmbHcompact-lab Tropic MarinaquaiOOm.comAqua MedicPreis Aquaristik

Translation in process
We're updating the page. There might be some translation errors. Sorry about that ;-)

Valenciennea puellaris Eléotris taché d'orange


Profile

lexID:
364 
Scientific:
Valenciennea puellaris 
German:
Maiden Schläfergrundel 
English:
Maiden Goby, Orange-dashed Goby, Orangespotted Glider Goby , Orange-spotted Sleeper-goby 
Category:
Gobiidés 
Family tree:
Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Actinopterygii (Class) > Perciformes (Order) > Gobiidae (Family) > Valenciennea (Genus) > puellaris (Species) 
Initial determination:
(Tomiyama, 1956) 
Occurrence:
Yemen, Israel, the Chagos Archipelago (the Chagos Islands), Northern Mariana Islands, Australie, barrière de récif, Comores, Egypte, Fidji, île de Guam, île Maurice, îles Marschall, îles Salomon, indo pacifique, Indonésie, Japon, Madagascar, Maldives, Mer d'Adaman, Mer Rouge, Micronésie, Nouvelle Calédonie, Oman, Palau, Papouasie Nouvelle Guinée, Philippines, Samoa, Samoa américaines, Seychelles, Singapour, Sri Lanka, Taiwan, Thaïlande, Tonga, Vanuatu, Vietnam 
Sea depth:
2 - 84 Meter 
Size:
16 cm - 20 cm 
Temperature:
23°C - 26°C 
Food:
aliment granulé, artémias, Comprimés alimentaires, cyclopes, Daphnia salina, krill, le zooplancton, mysis, nauplies d'artémias, nourriture congelée (grande taille), nourriture en flocons, oeufs de homard 
Tank:
~ 400 Liter 
Difficulty:
moyen 
Offspring:
Not available as offspring 
Toxicity:
non-toxic 
CITES:
not evaluated 
Red List:
Least concern (LC)  
Related species at
Catalog of Life
:
 
More related species
in this lexicon
:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Created:
Last edit:
2017-12-24 18:11:38 

Husbandry

Espèce facile à maintenir, ne creuse pas autant que les autres espèces, en tout les cas n'amoncele pas autant le sable. A maintenir dans des bacs de grande taille. Avec sà tête de grenouille et son activité incessante ce poisson sera vraiment une splendide attraction dans le bac. Accepte toutes les nourritures usuelles.

Pictures

Commonly

3
2
2
2
2
2
1
1
1
1

Husbandry know-how of owners

Bubblefish am 03.02.18#22
Ich besitze seit einigen Wochen 2 Fische dieser Art. Ich kaufte 1 großes Exemplar und ein kleines Exemplar. Zunächst wurde das kleine Exemplar von dem größeren durch das Becken gejagt. Es sass danach im Ablaufschacht fest - Natürlich Befreiungsaktion. Einen Tag später war der kleine wieder im Ablaufschacht, allerdings nur für wenige Stunden, denn das Tier hat es von selbst zurück in das Becken geschafft! Aktuell schwimmen beide Tiere munter durch das Becken und graben den Sand um. Keine Aggression mehr, Es gibt an zwei Stellen hohe Berge aus Sand, die als Schlafburg benutzt werden. Überhaupt keine Scheu vor den Menschen die an das Aquarium heran treten. Sprungversuche - bisher nicht!

Mir fällt auf, dass meine Tiere einen schwarzen Fleck unter dem Maul haben. Hinzu kommt das eigenartige Verhalten. In einem Zeitabstand von etwa 3 bis 5 Minuten steigt jeweils einer der beiden Fische ca. 10 cm auf, spreizt sämtliche Flossen ab und sinkt anschließend wieder auf den Boden. Dies erfolgt jeweils im Wechsel.
AnneMariesHomereef am 19.12.17#1
Auch ich pflege dieses nette agile Tierchen,
baut unermüdlich an seiner Behausung, kaut ständig im gesmten Becken den Sand durch, steigt dabei nicht auf wie andere Grundeln.
Das ist für mich wichtig, dadurch wird der Sand nicht mit in die Höhe getragen bleibt am Boden wenn der Sand nach außen befördert wird, dadurch legt sich nichts auf meine niedern Tiere und die lebenden Steine.
Ich erwarb vor drei Monaten ein Pärchen, das kleinere war wohl das Männchen, anfangs versteckten sich beide eine Weile, die größere kam dann immer öfter zum Vorschein, trotzdem recht scheu, die kleinere habe ich nie wieder gesehen.
Sie sind allerdings auch ausgesprochen sprungfreudig "abgedecktes Becken ist sinnvoll".
Wenn sie am Tage aus ihrer mit Sand verschlossenen Höhle kommt, wird als erstes der Eingang wieder zugeschüttet, erst dann beginnt sie mit ihrem Frühstück.
Dann stellt sie fest, dass der Verschluss ihrer Wohnung doch nicht so richtig ist und beginnt von neuem.
Kleine Steine und Muschelschalen werden aus dem gesamten Becken herangeschleppt und um ihre Behausung drapiert.
Sie nimmt gerne nebenbei Muschelfleisch aus der Schale, bereitwillig anderes Futter, Flocken usw.
Selbst bei ca. 8 cm starken feinen Kies buddelt sie oftmals bis auf den Glasboden runter. Stellt keine wirklich besonderen Ansprüche außer viel Sand, genug ausbaufähige Höhlen und etwas größere Teile zum Schmücken.
Wenn sie am Abend ihr Tageswerk vollbracht hat, nimmt sie Anlauf und stürzt Kopfüber durch den Sand zurück in ihre Wohnung.
Eines meiner liebsten Fischlein in meinem Becken.
frantic31 am 17.10.17#17
Ich habe ein Pärchen in meinem 750L Becken. Sie fressen alles, was ins Mäulchen passt, von Flocken über Krill bis Tabs (die ich viertele, weil sie komplett ins Maul genommen und gelutscht werden). Damit sie genug Futter bekommen, spritze ich einen Teil des Frostfutters durch ein langes Röhrchen direkt auf den Boden. Springen tun die beiden überhaupt nicht, wenn sie erschrecken huschen sie unters Riff.

Tolle Fische mit Unterhaltungsgarantie, absolut anfängergeeignet.
22 husbandary tips from our users available
Show all

Discussion

Last comment in the discussion about Valenciennea puellaris

Last comment in the discussion about Valenciennea puellaris