Anzeige
Fauna Marin GmbH Meerwasser24.de Tropic Marin Reef Actif Korallen-Zucht Fauna Marin GmbH

Translation in process
We're updating the page. There might be some translation errors. Sorry about that ;-)

Millepora alcicornis


Profile

lexID:
660 
AphiaID:
210726 
Scientific:
Millepora alcicornis 
German:
Elchgeweih Feuerkoralle 
English:
Branching Coral Or Encrusting Firecoral 
Category:
Hydroïdes 
Family tree:
Animalia (Kingdom) > Cnidaria (Phylum) > Hydrozoa (Class) > Anthoathecata (Order) > Milleporidae (Family) > Millepora (Genus) > alcicornis (Species) 
Initial determination:
Linnaeus, 1758 
Occurrence:
Belize, Bermudes, Brésil, Canada, Caraïbes, golfe d'Aden, golfe du Mexique, Honduras, Mer Rouge, Nicaragua , Panama, USA 
Sea depth:
0 - 55 Meter 
Size:
bis zu 50cm 
Temperature:
22°C - 27°C 
Food:
plancton, zooxanthelles/ lumière 
Tank:
~ 100 Liter 
Difficulty:
moyen 
Offspring:
Not available as offspring 
Toxicity:
Has a poison harmful to health 
CITES:
Appendix II ((commercial trade possible after a safety assessment by the exporting country)) 
Red List:
Least concern (LC)  
Related species at
Catalog of Life
:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Created:
Last edit:
2019-08-01 17:07:25 

Poison

Attention! Millepora alcicornis possède un venin nocif pour votre santé. Normalement les espèces de cette catégorie n’émettent pas de danger pour vous. Lisez bien les informations et les commentaires des utilisateurs qui possèdent Millepora alcicornis pour pouvoir mieux évaluer une possibilité de danger. Soyez prudents avec Millepora alcicornis. Chaque humain réagit différemment sur des venins. Si vous pensez d'avoir été en contact avec le venin consultez un médecin ou un centre antipoison. Le numéro des centres A
s
antipoison sont trouvables ici: eapcct.org

Husbandry

Fast schon eine Rarität...
Die sogenannte Feuerkoralle ist nicht so schwer zu halten, braucht aber viel Licht und Platz.
Es sollte genügend Abstand zu anderen Tieren gelassen werden.
Sie ist stark nesselnd, was bei Berührung zu schmerzhaften Stellen führen kann!
Auf andere Tiere im Aquarium hat die Nesselkraft der Koralle aber keinen Einfluss.

Folgende Fische wurden im Meer besonders häufig in dieser Feuerkoralle beobachtet:

Chaetodon striatus (Nahrung suchend)
Microspathodon chrysurus (schwimmen);
Holocentrus adscensionis (Schutz suchend)
Sparisoma axillare (Schutz suchend)
Labrisomus kalisherae (Schutz suchend)
Epinephelus adscensionis (Schutz suchend)

Quelle:
https://www.researchgate.net/figure/Photographs-of-some-of-the-fish-observed-on-Millepora-alcicornis-colonies-A-Chaetodon_fig4_259435648

External links

  1. Wikipedia (de)

Pictures

Commonly

1
1
1
1
1
1
1

Husbandry know-how of owners

Chironexfleckeri am 21.12.08#2
Halte seit ca 4 Jahren diese Koralle und war damals so um die 4 cm groß. Nun hat sie sich sehr stark vermehrt und geht ihren Weg um sie herum über die gesamten Steine. Auch kommt es hin und wieder mal vor, das Äste abgebrochen werden, die, sobald man sie an einer anderen Stelle angeklebt hat, eine Fussscheibe ausbilden, bevor die Äste weiter wachsen.Von schmerzhaften Erfahrungen kann ich nicht berichten, hatte sie schon oft mal in den Händen, jedoch habe ich auch es nicht umbedingt drauf angelegt. Sehr filigran und wie ich finde auch sehr selten, habe bis heute keinerlei Angebote gesehen dieser Koralle.
chriss am 16.10.04#1
Wächst sehr schnell, wenn die Bedinungen ihr zusagen. Sie bildet eine enorm große "Fußscheibe" aus, weshalb sie ausreichend Platz zu anderen Korallen haben sollte.
Ich hatte einmal Kontakt zu einem Ableger außerhalb des Wassers am Oberarm. Es bildeten sich kleine rote Pünktchen auf der Haut. Vom Aussehen und Schmerz vergleichbar mit Brennessel. Unter Wasser, wenn die Nesselkapseln ausgefahren sind, mag das aber durchaus noch schlimmer sein.
2 husbandary tips from our users available
Show all

Discussion

Last comment in the discussion about Millepora alcicornis

Last comment in the discussion about Millepora alcicornis