Anzeige
Fauna Marin GmbH Aqua Medic aquaiOOm.com compact-lab Tropic Marin Tropic Marin All for Reef

Translation in process
We're updating the page. There might be some translation errors. Sorry about that ;-)

Goniopora eclipsensis

...



Uploaded by harry_f.
Image detail


Profile

lexID:
2180 
Scientific:
Goniopora eclipsensis 
German:
Margeritenkoralle 
English:
Stony coral 
Category:
Coraux durs LPS 
Family tree:
Animalia (Kingdom) > Cnidaria (Phylum) > Anthozoa (Class) > Scleractinia (Order) > Poritidae (Family) > Goniopora (Genus) > eclipsensis (Species) 
Initial determination:
Veron & Pichon, 1982 
Occurrence:
Australie, barrière de récif, indo pacifique 
Size:
bis zu 25cm 
Temperature:
24°C - 27°C 
Food:
nourriture ultra fine, plancton, zooxanthelles/ lumière 
Tank:
~ 200 Liter 
Difficulty:
moyen 
CITES:
Appendix II ((commercial trade possible after a safety assessment by the exporting country)) 
Related species at
Catalog of Life
:
 
More related species
in this lexicon
:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Created:
Last edit:
2007-05-09 02:17:33 

Husbandry

Goniopora eclipsensis
Veron and Pichon, 1982

Description: Colonies are small branching cylindrical columns. Corallites are circular in outline, with thick walls and septa. Six paliform lobes form a crown.

Similar Species: Goniopora palmensis and G. pandoraensis, which are best distinguished by minor differences in growth-form.

Pictures

Commonly


Husbandry know-how of owners

Feridun Büktel am 31.07.07#3
Nachtrag: Nach dem ich mein Becken auf 1000ltr vergrössert habe, habe ich immer Probleme mit dem Phosphatwert (bis zu 0,5 mg), den ich nicht senken kann.
Daher denke ich, das meine Goniopora an dem schlechten Wert eingegangen ist.

Heute würde ich sagen, das sie sehr anfällig auf hohe Phosphatwerte sein kann. Im alten Becken hatte ich einen Wert von 0,094mg und die Goniopora stand prächtig.

Leider hielt ich sie nur 9 Monate.
Feridun Büktel am 27.03.07#2
Diese Goniopora halte ich schon seit Dezember 06. Anfangs waren die Polypen bis zu 5cm ausgefahren. Nach einem Phosphatsturz konnte ich beobachten, dass diese Art etwas allergisch darauf reagiert. Die Polypen wurden wieder eingefahren. Nach drei Wochen öffnet sie ihre Polypen wieder, aber zur Zeit nur Nachts.

Ich würde diese Art in der Nähe des Bodengrundes legen. Strömung mittel, eher schwach.

Bei unwohlsein verfärben sich die Tentakel leicht bräunlich. Dann sollte man sie umsetzen.

Gefüttert wird sie nicht aktiv von mir. Ich habe es mal mit Lobstereiern versucht, das sie aber überhaupt nicht annahm. Daher gebe ich das Tropic Marin Pro-Coral Zooton in das Becken hinzu.
gpunktwpunkt am 25.03.07#1
habe so ein exemplar jetzt seit einem halben jahr - ist sehr anfällig bei cyanos - gewebe geht dann sehr schnell zurück, sollte dann etwas mehr strömung bekommen. sonst hab ich sie im mittlern bereich. polypenlänge dann ca.1,5cm. gekauft als zart gelb und halte sie unter hqi 150 watt. hat dann im laufe der zeit leicht bräunliche farbpigmente bekommen. vorher war sie unter 6x24 watt und sie hat sich farblich nicht geändert. finde sie trotz umfärbung immer noch sehr schön. preis liegt von 35 - 65 € je nach händler, wobei die größe nicht relevant ist - meine beobachtungen
3 husbandary tips from our users available
Show all

Discussion

Last comment in the discussion about Goniopora eclipsensis

Last comment in the discussion about Goniopora eclipsensis