Anzeige
Fauna Marin GmbH Tunze.com Grotech GmbH compact-lab Tropic Marin Tropic Marin Syn-Biotic Meersalz

Translation in process
We're updating the page. There might be some translation errors. Sorry about that ;-)

Goniopora fruticosa


Profile

lexID:
662 
Scientific:
Goniopora fruticosa 
German:
Margeritenkoralle 
English:
Flower Pott 
Category:
Coraux durs LPS 
Family tree:
Animalia (Kingdom) > Cnidaria (Phylum) > Anthozoa (Class) > Scleractinia (Order) > Poritidae (Family) > Goniopora (Genus) > fruticosa (Species) 
Initial determination:
Saville-Kent, 1891 
Occurrence:
Australie, barrière de récif, indo pacifique, Indonésie, Philippines 
Size:
bis zu 15cm 
Temperature:
24°C - 27°C 
Food:
plancton, zooxanthelles/ lumière 
Tank:
~ 150 Liter 
Difficulty:
moyen 
CITES:
Appendix II ((commercial trade possible after a safety assessment by the exporting country)) 
Related species at
Catalog of Life
:
 
More related species
in this lexicon
:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Created:
Last edit:
2007-05-09 01:24:20 

Husbandry

Saville-Kent, 1891

Description: Colonies are encrusting or branching, with highly fused branches. Corallites are rounded or polygonal. Columellae are broad and conspicuous. Polyps have fine, tapered tentacles.

Similar Species: Goniopora savignyi, which has larger corallites, elongate polyps and lacks well developed columellae. See also G. palmensis.

Synonym:
Alveopora polyformis Zou, 1980

Classification: Biota > Animalia (Kingdom) > Cnidaria (Phylum) > Anthozoa (Class) > Hexacorallia (Subclass) > Scleractinia (Order) > Poritidae (Family) > Goniopora (Genus) > Goniopora fruticosa (Species)

Pictures

Commonly


Husbandry know-how of owners

robertbaur am 21.03.11#2
Diese Goniopora ist eine der am leichtesten zu haltenden Arten die mir bis heute bekannt sind. Ein Ableger den wir vor vielen vielen Jahren bekommen haben ist so gut gewachsen dass wir selber schon viele Ableger davon weitergeben konnten.
Das einzige was der Koralle nicht gefallen hat, war wenn sie eine direkte Strömung bekam, dann ging sie nicht mehr auf. Ansonsten weder gegen höhere Werte oder geringe
Nährstoffkonzentrationen besonders Anspruchsvoll. Zugefüttert wurde oft nicht, aber mit Zusatz (Planktonisches) wächst sie schneller.
Am interessantesten sind die sog. Sollbruchstellen die sie im Wachstum bildet. Damit ist der Ableger so gut wie vorprogrammiert .-) Wachstum 2-3 cm je Monat. Sie verträgt sowohl viel als auch weniger viel Licht. (unter HQI und T5 Mittellichtzone)

Ein wirklich dankbares Tier das ein Aquarium entsprechend bereichert.






engellion am 07.06.07#1
hi ,
ich pflege diese koralle mittlerweile gut 2 jahre .
sie steht bei mir auf einem riffpfeiler mittig im becken bei mässiger strömung . direkte strömung sollte vermieden werden . zufüttern mache ich nicht gezielt ... gebe allerdings hin u. wieder plankton , staubfutter & anderes ins becken .
vor kurzem sind nun leider meine 2 nemos in ihr eingezogen .... wie sie damit klar kommt werde ich abwarten müssen .
fazit : ein wunderschönes tier welche auch länger in einem becken leben kann !
2 husbandary tips from our users available
Show all

Discussion

Last comment in the discussion about Goniopora fruticosa

Last comment in the discussion about Goniopora fruticosa