Fauna Marin GmbHFauna Marin GmbHMasterfischAqua MedicTropic Marin Syn-Biotic Meersalz

Translation in process
We're updating the page. There might be some translation errors. Sorry about that ;-)

Ecsenius bicolor Blennie bicolore


Profile

lexID:
81 
Scientific:
Ecsenius bicolor 
German:
zweifarbiger Schleimfisch 
English:
Bicolor blenny 
Category:
Blennies 
Family tree:
Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Actinopterygii (Class) > Perciformes (Order) > Blenniidae (Family) > Ecsenius (Genus) > bicolor (Species) 
Initial determination:
(Day, 1888) 
Occurrence:
Komodo (Komodo Island), Kiribati, Papua, Northern Mariana Islands, the Cocos Islands / Keeling Islands, Myanmar, Raja Amat, Australie, barrière de récif, Fidji, golfe persique, île de Guam, Îles Banggai, îles Christmas, îles Marschall, Japon, Maldives, Mer d'Adaman, Micronésie, Nouvelle Calédonie, Pacifique Ouest, Palau, Papouasie Nouvelle Guinée, Philippines, Samoa, Sumatra, Taiwan, Thaïlande, Togian, Tonga, Vanuatu, Vietnam 
Sea depth:
1 - 25 Meter 
Size:
bis zu 11cm 
Temperature:
22°C - 28°C 
Food:
algues, artémias, krill, le zooplancton, mysis, nourriture en flocons 
Tank:
~ 500 Liter 
Difficulty:
moyen 
Offspring:
possible to breed 
Toxicity:
non-toxic 
CITES:
not evaluated 
Red List:
Least concern (LC)  
Related species at
Catalog of Life
:
 
More related species
in this lexicon
:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Created:
Last edit:
2017-10-01 15:53:36 

Élevages

Des élevages de Ecsenius bicolor sont possibles. Malheureusement il y en a pas assez pour le commerce. Si vous vous intéressez pour Ecsenius bicolor demandez a votre commerçant du élevage. Si vous avez déjà Ecsenius bicolor essayez vous même de faire un élevage! Vous pourriez aider au commerce et de protéger la nature.

Husbandry

Espèce également trouvée dans l'Océan Indien et à l'ouest de l'Australie. Facile à associer aux autres poissons et invertébrés et très apprécié en raison de sa manière originale de nager. Il trouve lui-même ses grottes d'observations et d'habitation entre les pierres qui constituent le décor. Il est parfois possible qu'il importune les Acroporas. Ceci est à prendre en considération avant d'introduire cette espèce dans le bac.



Pictures

Commonly

3
2
2
1
1
1
1
1
1
1

Husbandry know-how of owners

Keep_Talking am 05.09.18#16
Mein Ecsenius bicolor schwimmt nun seit 2 Jahren und macht einen glücklichen Eindruck. Er bedient sich bei der Fütterung täglich mit einigen Körnern Trockenfutter. An der Rückwand und den Seitenscheiben pickt er regelmässig Algen ab. Er hat im 150L Becken 3 Standorte ausgesucht die er als "Wohnung" benutzt und schwimmt hauptsächlich zwischen diesen Standorten hin und her. Seine "Wohnungen" sind bevorzugt hoch gelegen und überdacht. Sprich er hat gerne wenn es oben im Riff Löcher hat, in die er rückwärts reinschwimmen kann. Ich empfinde Ihn als sehr pflegeleicht und denke für ein Weichkorallenbecken das immer ein paar Algen an den Scheiben hat eignet er sich gut.

Achtung: Mein Ecsenius bicolor hat bei einer Montipora Digitata die Polypen weggefressen.

Kämpft hin und wieder mit Schnecken und Einsiedlern aber nichts ernstes.
PsyOne am 24.10.16#15
Mein zweiter Schleimfisch nach einem Atrosalarias fuscus.

Beide leider verstorben, beide auf die gleiche Art. (muss hier etwas ausholen, komme dann wieder zum Ecsenius bicolor)

Atrosalarias fuscus ist wie Salarias fasciatus als reiner Algenfresser beschrieben.

Der Atrosalarias fuscus nimmt aber gerne auch "Fleisch" an bis er irgendwann nur noch die "Big Mac's" will und das Grüne liegen lässt.

Da nimmt dann das Ganze dann seinen Lauf und er verfettet scheinbar innerlich.

Sie sind auch sehr verfressen, was ich bisher gesehen habe, das beschleunigt das Ganze dann wohl noch.

Das Sterben geht dann ziemlich schnell, er versteckt sich vollständig oder sucht einen Ort auf an dem er sich normalerweise nicht aufhällt. Auf der Haut sieht man dann weisse Striche oder Punkte, evtl. Parasiten oder Bakterien die Überhand gewinnen wenn das Immunsystem nicht mehr richtig funktioniert (oder ich habe Parasiten im Becken und es liegt gar nicht an der Verfettung?).

Nun zum Ecsenius bicolor, er wird als Fleischfresser beschrieben. Er hatte bei seinem Ableben die selben Symptome wie der Atrosalarias fuscus.

Ich bin kein Experte, aber ich denke das "alle" Schleimfische eigentlich Vegetarier sind und Ihnen bekommt das Fleisch nicht so.

Hierzu auch das Kommentar von :

Hansen1142 am 25.12.10 zum Ecsenius stigmatura

"Great little Blenny, that swims similar to the E. bicolor, with same hiding maners.

The fish are a Reef Safe Blenny species, that will NOT do harm to SPS or LPS Corals. It eats primary only Algae, that it nips off the glass and rockworks."

Habe den Ecsenius Bicolor anfangs noch an den Steinen essen sehen, dann, nach dem er sich an das Becken gewöhnt hatte, hat er nur noch auf die "Big Mac's" gewartet.

Zum Becken in dem er war, 80L, war zusammen mit einer Nemateleotris magnifica. (Nemateleotris magnifica isst ausschliesslich Artemien und ist topfit)

Habe den Ecsenius Bicolor sehr klein gekauft, ist schnell gewachsen und nach nur 6 Monaten gestorben.

Den Atrosalarias fuscus habe ich ausgewachsen gekauft, ist dann noch ca. 2 Jahre bei mir gewesen (bei ihm habe ich auf reduzierte Fütterung geachtet und hatte keine anderen Fische im Becken).

Die Beschreibung des Ecsenius bicolor hatte dazu geführt, dass ich eben viel Artemien, Granulat, Flocken gefüttert habe, denke das war für Ihn nicht so gut im Vergleich zur Nemateleotris magnifica (die aber auch nur die Artemien raus pickt).

Wie die Meisten schon geschrieben haben, sind Ecsenius sehr lustige Gesellen.

Werde auch wieder einen Schleimfisch pflegen, allerdings diesesmal in einem reinen Vegetarier Aquarium, evtl einen Atrosalarias fuscus oder Salarias fasciatus.

Bin mir eben nicht sicher ob Ecsenius wirklich 100% Vegetarier sind, oder evtl. 50%/50% etc. benötigen.

Evtl. lassen sie sich mit den richtigen Sorten und einer strickten 50Veggy/50Fleisch lange (2+ Jahre) halten?
Reefmaniac am 15.03.16#14
Sehr schöner Schleimfisch ! Hat sich direkt im Becken eingelebt und liegt nun gemütlich im Becken und beobachtet.
Hilfreich sind hier viele Höhlen und Spalten im Gestein. Er kommt mit allen Tieren im Becken super zurecht.

Edit: -KS-
Bitte keine Hinweise auf eine Homepage mit derart vielen gewerblichen Verkaufsangeboten
16 husbandary tips from our users available
Show all

Discussion

Last comment in the discussion about Ecsenius bicolor

Last comment in the discussion about Ecsenius bicolor


Qu'est ce que c'est?

The following is an overview of "what's that?" Entries that have been successfully determined and assigned to this entry. A look at the entertainments there is certainly interesting.