Anzeige
Fauna Marin GmbH Korallen-Zucht Fauna Marin GmbH Aqua Medic aquariOOm.com

Translation in process
We're updating the page. There might be some translation errors. Sorry about that ;-)

Ctenochaetus strigosus Chirurgien à tache


Profile

lexID:
529 
AphiaID:
219658 
Scientific:
Ctenochaetus strigosus 
German:
Goldringborstenzahn-Doktor o. Kohle Doktor 
English:
Bristletoothed Surgeonfish, Goldring Bristletooth, Goldring Surgeonfish, Slender-toothed Surgeonfish, Spotted Bristletooth, Spotted Surgeonfish, Yellow-eyed Surgeonfish 
Category:
Chirurgiens 
Family tree:
Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Actinopterygii (Class) > Perciformes (Order) > Acanthuridae (Family) > Ctenochaetus (Genus) > strigosus (Species) 
Initial determination:
(Bennett, ), 1828 
Occurrence:
Yemen, Midway Islands, Afrique de l'Est, atoll de Johnston, Australie, groupe Pitcairn, Hawaii, indo pacifique, Kenya, Vietnam 
Sea depth:
1 - 113 Meter 
Size:
bis zu 15cm 
Temperature:
21°C - 27°C 
Food:
Detritus, algues, artémias, dent-de-lion, krill, mysis, Nori, nourriture congelée (grande taille), nourriture en flocons, salade 
Tank:
~ 800 Liter 
Difficulty:
moyen 
Offspring:
Not available as offspring 
Toxicity:
Toxic hazard unknown 
CITES:
Not evaluated 
Red List:
Least concern (LC)  
Related species at
Catalog of Life
:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Created:
Last edit:
2017-11-04 20:45:38 

Husbandry

Ce chirurgien a également besoin d'une alimentation végétale sous forme d'Aufwuchs. Il est sans cesse occupé à raper les algues. Plus les sujets sont petits, mieux ils accepteront la nourriture proposée. La maintenance simultanée de deux ou plusieurs exemplaires est possible sous réserve que le bac soit assez grand et que la micro-faune soit abondante. L'espèce est sensible aux médicaments comme les antibiotiques car soudain il arrive que le sujet maigrisse sans raison apparente, malgré la distribution corecte de nourriture. Certains récits relatent une mésentente certaine entre ce chirurgien et Salarias fasciatus.

Pictures

Juvenile

1

Commonly

3
3
2
1
1
1
1

Husbandry know-how of owners

neserius am 12.12.16#20
Wunderschöner friedfertiger Doktor, der ausgesprochen nützlich ist und den ganzen Tag auf der Suche nach Algen durch das Becken düst. Allerdings frisst er auch reichlich Norialgen und Frostfutter (Mysis, Artemis und Pazifik Krill) sobald sich eine Gelegenheit bietet. Wird mit einem Weißkehldoktor zusammen gehalten, der nach ihm eingezogen ist. Anfänglich gab es kurze Reibereien zwischen ihnen für etwa eine Stunde. Seitdem ziehen sie oft gemeinsam durchs Becken.
dida am 07.05.14#19
Das dieser Doc es nicht mit Blennys hat kann auch ich bestätigen.

Wir haben einen E. stiagmatura im Becken, der Regelmäßig von dem Doc durch die gegend gescheucht wird. Allerdings scheint dieser es gut weg zu stecken.

Ich vermute auch das es sich da ganz einfach um Futterneid Handelt.
Steffen_L am 09.12.13#18
Ich pflege meinen Strigosus nun 2 Jahre, er hat sich zu meinem Favoriten entwickelt. Als Junger teilte er sich ein 250l- Becken mit einem Flavescens - ein hübsches Doppel. Nachdem er dann im Aug 13 in mein neues 1000l- Becken umgezogen ist verträgt er sich sehr gut mit den anderen Doktoren, den Salarias hat er allerdings "auf'm Kiecker". Sobald er Ihn sieht gibt es ne wilde Jagd. Noch ist der Salarias fit, aber ich empfehle die Vergesellschaftung nicht!
20 husbandary tips from our users available
Show all

Discussion

Last comment in the discussion about Ctenochaetus strigosus

Last comment in the discussion about Ctenochaetus strigosus